Thermocycler sind Geräte zur Durchführung der PCR-Reaktion (engl: polymerase chain reaction).

Bei einer PCR-Reaktion wird durch spezifische Wahl der Primer ein gewünschtes DNA-Fragment amplifiziert. Für den PCR -Ansatz benötigt man neben der template – DNA und den Primern eine Taq-Polymerase, dNTPS und ein geeignetes Puffersystem. Eine zuverlässige Taq-polymerase mit variabel einsetzbarem Puffersystem und S-Solution für schwierige Templates ist die Taq-Polymerase von Bio&Sell. Neben den geeigneten Reagenzien und Reaktionsgefäßen (siehe auch PCR Plastik von Bio&Sell) ist die entscheidende Komponente für die erfolgreiche Durchführung einer PCR-Reaktion der Thermocycler.

Ein Thermocycler muß im gesamten Block in schneller Folge die gewünschten Temperaturen für alle Schritte einer PCR-Reaktion mit höchster Präzision bereitstellen können. Die Labcycler-Reihe von Bio&Sell bietet alle Eigenschaften für professionelle Durchführung von verschiedensten PCR-Anwendung nach neuestem Stand der Technik. Eine durchdachte Software bedienbar über ein Touchscreen ermöglicht komfortable und einfache Bedienung. Hochleistungs-Prozessoren gewährleisten schnellste Heiz- und Kühlraten mit hervorragender Homogenität im gesamten Block. Das einzigartige Ein-Hand-Blockwechsel-System garantiert schnelle Anpassung an alle Anwendungen. Hier stehen neben 48-well, 96-well und 365well-Blöcken auch ein Triple-Block mit 3x 21well zur Verfügung. Im Labcycler Triple können drei Blöcke mit unterschiedlichen Programmen genutzt werden – zeitgleich oder auch zeitversetzt.

Im ersten Schritt einer PCR-Reaktion muß die DNA, die als Vorlage dient (engl: template), denaturiert werden. Das heißt doppelsträngige DNA wird in die Einzelstränge zerlegt und etwaige gebildete Sekundärstrukturen werden aufgeschmolzen.
Im zweiten Schritt muß die sequenzspezifische Anlagerung der Primer an die template DNA erfolgen (engl. annealing). Dazu muß die exakte , Primer-spezifische Annealing-Temperatur in der Probe erreicht werden. Maßgeblich für den Erfolg einer PCR-Reaktion ist die Wahl der korrekten Annealing-Temperatur. Ist die Temperatur zu hoch gewählt, ist die Ausbeute an Produkt nicht optimal. Bei einer zu niedrig gewählten Annealing-Temperatur können unspezifische Anlagerung der Primer zu unerwünschten Nebenprodukten führen. Mit dem Labcycler gradient von Bio&Sell kann effizient und schnell in nur einer Versuchsreihe die optimale Annealing-Temperatur bestimmt werden. Durch Programmierung eines Temperatur-Gradienten in beliebiger Abstufung im Annealing – Schritt können mehrere Annealing-Temperaturen gleichzeitig verglichen werden. Für die anschließende Analyse der Versuchsreihe bietet Bio&Sell qualitativ hochwertige Produkte zu günstigen Preisen. Dazu gehören DNA-Größenstandards in verschiedeen Abstufungen und Agarose.
Im dritten Schritt der PCR-Reaktion, der Elongationsphase, wird das Temperaturoptimum der jeweils eingesetzten Taq-Polymerase gewählt. Die Taq-Polymerase muß für die jeweilige Anwendung gewählt werden. Neben der Taq-polymerase kommen auch sogenannte Hot-Start-Taq-Polymerasen zum Einsatz. Eine Hot-Start-Taq-Polymerase zeichnet sich dadurch aus, dass sie ihre Aktivität erst nach einer mehrminütigen Inkubation bei 95°C entfaltet. Dies verhindert die Amplifikation von unerwünschten Nebenprodukten. Die Bio&Sell Hot-Start-Taq Polymerase bietet zusätzlich zwei Puffersysteme und eine S-Solution für GC-reiche Templates.